Dez 112009

MM_11_12_09_web

Kulturpolitik: Vor interner Ausschusssitzung öffentliche Debatte um Förderung für die “Freie Szene” verlangt
Künstler demonstrieren im Stadthaus

Nov 212009

Liebe Unterzeichner der Petition “Aktionsbündnis freie Szene Bildender Kunst Mannheim”, liebe Freundinnen und Freunde der Kunstszene,

wir planen in naher Zukunft ein Treffen für die Unterzeichner der Petition, die sich genauer informieren und vielleicht auch an der Umsetzung der Petitionsziele arbeiten möchten. Wenn Sie daran interessiert sind, schicken Sie uns doch bitte bis zum Montag, 23.11.09 eine kurze Email an uns.
Wir werden Sie dann über den Ort, die Zeit und die Programmpunkte informieren.

Bisherige Ergebnisse der Petition:

Die Stadt hat das öffentliche Interesse wahrgenommen, die Parteien und die Mitglieder des Kulturausschusses sind informiert. SPD, FDP und Grüne traten und treten mit ähnlichen Forderungen an die Presse. Der Arbeitskreis Kultur der SPD vertritt unsere Sachen in der Fraktion. Von der FDP liegt eine Mail mit der Stellungnahme vor, dass
sie die Petition unterstützt.Nicht geantwortet haben die CDU.

Kulturbürgermeister Grötsch, CDU, und Frau Schirra, Kulturamt Mannheim, haben wir den Inhalt der Petition persönlich erläutert. Der Kulturbürgermeister hat in seiner Eröffnungsrede zu WUNDER DER PRÄRIE die Forderung nach neuen Kunsträumen für die Mannheimer Künstlerinnen und Künstler bejahend aufgegriffen.

Auf der anderen Seite deuten Fakten wie die Gefährdung von ZeitraumExit und des Jugendkulturzentrums Forum darauf hin, dass im gesamten kulturellen Bereich Gelder eher gestrichen werden sollen. Dies sollte nun aber kein Grund sein, die freie Szene mit dem Argument der Wirtschaftskrise auf bessere Zeiten zu vertrösten, hat doch ARTSCOUTONE einen Impuls gesetzt, den man jetzt nachhaltig ausbauen sollte.

Danke für Ihr Mitwirken durch das Unterzeichnen der Petition. Wir wären für eine Weiterleitung der Petition, nicht nur an Künstlerinnen und Künstler, sondern auch an Kunstinteressierte dankbar.

Mit herzlichen Grüßen verbleiben wir

Barbara Hindahl
Fritz Stier
Andreas Wolf

Better Tag Cloud