artscoutone Fördereinrichtungen Bildender Kunst
Nov 212009

Dies ist die Webplattform der freien Szene Bildender Kunst Mannheim. Ihr findet hier Informationen zu geplanten Aktionen und Ausstellungen. Wer hier schreiben möchte ist herzlich eingeladen.

2 Antworten to “Herzlich Willkommen!”

Kommentare (2)
  1. Brent sagt:

    Hello Again,

    schade das hier nicht mehr und etwa kontroverser diskutiert wird, oder gibt es bereits eine “FB” Unterseite von CAP Mannheim, auf der es ein bisschen “windiger” zugeht?

    Was ist denn aus der aktiven Kunstszene in Mannheim geworden, Ausstellungen, Projekte; Animationen, Veranstaltungen, Meetings, Inszenierungen, Business und Selbstdarstellungen?

    Wo geht es ab? Nur in Cafés und angesagten “Szene-Kneipen”, in denen jedoch “ärmere” Künstler ihren Obolus abgeben müssen, um überhaupt mitwirken zu können und zu dürfen?

    Und wer verdient daran? Geht es eigentlich überhaupt noch ohne Profit Gedanken (wie es ja von CAP urspünglich auch lobenswert angedacht war) , …
    oder mit was überleben “Künstler” heute, oder welche Projekte führen sie durch, um eventuell “Geld” zu verdienen? Mit angepassten, konformen Zuschaustellungen oder avant-gardistischen, kritischen und unbesonnenen Inszenierungen, in denen noch etwas gewagt wird, ohne auf Verwertungsmöglichkeit und affirmative Zuschastellung des alt-bekannte zu starren und daran fixiert zu sein, ..?

    Na dann, schönen Gruß, B.

  2. Brent sagt:

    Hallo, was macht die freine Szene? In Mannheim finden doch andauernd Veranstaltungen statt, Lichtermeilen, offene Ateliers, Jungbusch Kunst, etc. Wo stecken die Künstler und Künsterlinnen aus der Polar-, nein Metro-Pol-Region, wo drücken sie sich aus, was bewegt sie, Kunst, Kommerz, Leben? Hier anscheinend weniger,..
    Dazu ein kurzer Link der zeig,t wie krass demhingegen die Opernhäuser in Deutschlabd weiterhin massiv ge-befördert werden, selbst die Heidelberger Bühnen bekommmen 18,8 Mio im Jahr an “Zuschüssen”, plus Umbaukosten von 8,0 Mio, mehr als anständig, nicht wahr?
    Link: http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/wie-der-steuerzahler-deutschlands-opernhaeuser-finanziert-448613/

    Gruß, B.

Eine Antwort hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

Better Tag Cloud