zeitraumexit

Jun 062012

Schönauer Requiem

Gruppe1 red

Performance mit Schülern der Kerschensteiner-Werkrealschule

Freitag, 29.Juni – 20 Uhr (PREMIERE)

Samstag, 30. Juni – 20 Uhr

Eintritt: 13 €/ erm. 6 €

 

“Mein Nachbar ist nachts erstochen worden, die Polizei hat  den ganzen Park abgesperrt und nach Beweisen gesucht, aber leider ohne Erfolg.“

 

So jung und schon ans Sterben denken? In ihrer Performance setzen sich neun Schülerinnen und Schüler der Kerschensteiner Schule mit dem Tod auseinander: Der hält sich nicht an Lehrpläne, der hat keine Ferien und dem ist es auch vollkommen gleich, ob ein Mensch reich oder arm, böse oder freundlich ist. Mit den Mitteln der Performance, drückt die Gruppe Gedanken und Gefühle zum Thema Tod aus, findet Bilder für Unsagbares, trauert und triumphiert.

 

von/mit: Patrick Goericke, Sarah Gusching, David Heuser, Emre Kaptan, Dominic Knell, Patryk Mendel, Sandra Nowicka, Serife Sarica, Mehmetcan Ucar aus der Klasse von Christian Wagner.

Konzept & Regie: Wolfgang Sautermeister

Assistenz: Silvia Szabó

Musikalische Intermezzi: Ulli Krug, u.v.a.

Mrz 202012

Happy Birthday Fluxus
Neunstundengeburtstagshappening
Samstag, 14. April – 18–3 Uhr
Eintritt: 5 €
Warme Suppe bis in die Nacht.
Vor 50 Jahren versuchte die Fluxus-Bewegung, die Grenzen zwischen Musik, Kunst, Theater, Tanz und Dichtung aufzuheben.
Für zeitraumexit ist der runde Geburtstag ein Grund zu feiern. Wir haben Künstlerinnen und Künstler aus der Region mit Bezug zum Denken, Handeln und Arbeiten dieser wichtigen Bewegung eingeladen. Nicht für einen Blick zurück, sondern für ihre heutige Sichtweise und Bewertung, für Hommagen, für ein weiter-Denken, weiter-Entwickeln, weiter-Spielen und -Spinnen in Form von Performance-Lectures, Aktionen, Konzerten, Filmen und Lesungen.
Ganz bewusst haben wir uns entschieden, für diese Veranstaltung ausschließlich Künstlerinnen und Künstler anzufragen, die in der Region leben, um alles, was hier an Bezügen zu Fluxus da ist, zu bündeln und in einem dichten Programm zu zeigen.
Ihre Teilnahme am Neunstundengeburtstagshappening haben zugesagt:
Ralf T. Pietsch auf Frankfurt; Jörg Burkhard, Frank Cappa, Lukas Frank, Manfred Kästner und Roswitha Josefine Pape, Otfried Rautenbach aus Heidelberg; Helmut van der Buchholz aus Ludwigshafen; Peter Schulz & Nic Schmitt aus Mainz; Dieter Arnold, Rudij Bergmann, Uli Krug, Jan-Philipp Possmann, Frank Rossi , Bernhard Sandfort, Lukas Schmitt , Benedikt Stegmayer, Fritz Stier, Andreas Stumpf, Silvia Szabó, Wolfram Wessels aus Mannheim, Constanze & Norbert Illig aus Worms.
Eine neunstündige Ausstellung mit Zeichnungen, Collagen, Fotographien und Texten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern die mit zeitraumexit verbunden sind, rundet dieses Ereignis ab.
Ihre Teilnahme an der Ausstellung haben zugesagt:
Thomas Batschelet /DE, Jaap Blonk/NL, Jörn Burmester/DE, Jeffery Byrd/US, Marc Calame/CH, Belu-Simion Fainaru/IL, Monika Günther und Ruedi Schill/CH/DE, Hansgünther Heyme/DE, INFuG Friedolin Kleuderlein /DE, Joa Iselin und Christoph Ranzenhofer/CH, Boris Lurie / US, Alastair MacLennan/UK, Boris Nieslony/DE, Jürgen O. Olbrich/DE, Tatsumi Orimoto/JP, Heike Rooms/UK, Matthias Rüttimann/CH, S.A.C. Modellers Club: Marc-Steffen-Bremer und Stephan Thomas/DE, Wolfgang Sautermeister/DE, Johannes Lothar Schröder/DE, Walter Siegfried/DE, Hubert Sowa/DE, Klaus Staeck/DE, Wolf Vostell / DE, Peter Weibel/DE, Peter Wenger/CH, Herma Auguste Wittstock/DE

Dez 192011
IngridMwangiRobertHutter 'Paradise: The hidden land' (Postkarte)

IngridMwangiRobertHutter 'Paradise: The hidden land' (Postkarte)

IngridMwangiRobertHutter

(Performance . Installation . Video . Fotografie)

 

Ausstellung noch bis 21. Januar 2012

Samstag, 14. Januar 2012, 16 Uhr – Künstlergespräch

Öffnungszeiten: Fr 16 – 20 Uhr, Sa/So 14 – 18 Uhr Eintritt: frei

Nur noch im Januar zeigt zeitraumexit die ‘bemerkenswerte Einzelschau mit neuen Arbeiten’ (Mannheimer Morgen, 6.12.11) von IngridMwangiRobertHutter. Vergleichbare Schauen, die verschiedene Facetten des weitgefächerten  Schaffens des Künstlerpaars abbilden, gab es bislang zwar in Atlanta, Dar es Salaam, Genua, Kairo, Nairobi, New York und Yokohama, nicht aber im unmittelbaren Umkreis ihres Wohnsitz in Ludwigshafen.

Diese Lücke schließt „Paradise: The Hidden Land“. Gezeigt werden vorrangig in den Jahren 2010 und 2011 entstandene Arbeiten aus den Bereichen Video, Installation und Fotografie.
Ihre Form des Kunstschaffens, die  Video- und Performancekunst zu einem Ganzen verbindet, korrespondiert in hohem Maße mit dem Profil und dem Selbstverständnis von zeitraumexit. Daher ist es besonders erfreulich, dass es Kurator Wolfgang Sautermeister nach langer Planungszeit nun möglich ist, diese Werke zu zeigen.

 

 

Gefördert durch: Hypo-Kulturstiftung und  [di] digitale informationssysteme gmbh Mannheim

Jun 102011

Treffpunkt für VJs, VJanes, Bildbeweger und alle Liebhaber des bewegten Bildes

(fast) jeden letzten Donnerstag im Monat.
Raum: KAPROW

Die nächsten Termine:
Do, 30. Juni – 20:00 Uhr
Do, 28. Juli – 20:00 Uhr
Do, 25. August – 20:00 Uhr

Eintritt frei!

Audiovisuelle Projektionen und Videoinstallationen sind zum festen Bestandteil der gesellschaftlichen Realität geworden: sei es als spielerischer Umgang mit Computern und Videotechnik, als künstlerische Ausdrucksform oder als Teil der urbanen Clubkultur.

Flimmerkiste lädt Visualisten und Kreative aus dem Bewegtbildbereich zum gegenseitigen Austausch ein. „Flimmerkiste“ bietet eine Plattform für Visualisten, die Gleichgesinnte kennen lernen und ihre Leidenschaft für den kreativen Umgang mit Video mit anderen teilen wollen.
„Flimmerkiste“ ist für alle Liebhaber des bewegten Bildes offen, auch für diejenigen, die einfach neugierig sind.

In der Kaprow-Bar findet sich der zwanglose Rahmen, um Arbeiten vorzustellen oder technische und künstlerische Fragen zu diskutieren.

Eine Veranstaltung von zeitraumexit und dem Verein für visuelle Kunst und Jetztkultur 

Jun 102011

Plattform für junge darstellende Kunst

Termin: 8. Juli und 9. Juli, ab 20:00 h

Jedes Jahr im Sommer lädt zeitraumexit junge Künstlerinnen und Künstler ein, ihre Arbeiten zu präsentieren. Ob szenische Konzerte, Theater- und Tanzaufführungen oder Performances, hier hat das Publikum Gelegenheit, neue Talente am Start in ihre berufliche Laufbahn kennen zu lernen.

Künstler/innen bei  ‚frisch eingetroffen‘ 2011

Sandra Wieser und Mor Demer, Berlin „based on a true story”,  Performance:

Stefanie Grubenmann, Basel:  „STAR“, Performance

Yurie Ido, DE/JP, „A story about a book“, Video und Tanz-Performance …Visuals …

Kristina Veit, Pierre-Yves Diacon (DE/FR),  “Sirius, mon alter ego”, Tanz

Silvia Szabo, MA, „Weggewischt“, Performance

Simon Tanguy, Amsterdam, „Japan“ Tanz-Performance

Elisa Müller, Performance,  “Solo mit”, Performance

Jun 102011

 Kollektion lateinamerikanischer Videos

 

Ausstellung: Samstag 18. Juni, Sonntag 19. Juni, 14 –2o Uhr

 Eintritt frei

 

In Kooperation mit der Galerie CapitalGold aus Düsseldorf zeigen wir zeitgenossische Video-Arbeiten aus Lateinamerika:

20 Videos von 17 Künstler/innen aus 6 Ländern

Ticiano Monteiro (BR), Luana Veiga (BR), Emilio Santisteban (PE), Íris Atma (MX), Adriana Aranha (BR), Camila Mello (BR), Lucas Schlosinski (BR), Daniel Garcia Fernandez und Jose Luiz De La Hoz (CU/BR), Guillermo Ueno (AR), Antonio Melloneto (BR), Miguel Rodriguez Sepúlveda (MX), Nicholas Petrus (BR), Santiago Roose (PE), Naiah Mendonça (BR), Paul Zelada und Alejandra Delgado (PE/BO), Carlos Malferrari (BR).

Im Fokus steht das demokratische Medium Video in seinen unterschiedlichsten Verwendungsformen durch junge Kunstler des amerikanischen Kontinents.         

 Filmprogramm und Ausstellung zeigen unterschiedliche Werke.  

Kuratoren: Alexander Lorenz (DE), Nicholas Petrus, Fernanda Proenca (BR)

Einführung: Alexander Lorenz, Galerie CapitalGold, Düsseldorf
 

 

Filmprogramm und Einfuhrung :  Freitag  17. Juni, Samstag 18. Juni, 20 Uhr

Eintritt: 5 €

Mrz 282011

EMAF Tour-Programm – Das Beste aus dem European Media Art Festival Osnabrück

 Samstag, 7. Mai 2011, 20 Uhr

Eintritt: 5 €

Einmal im Jahr kommt das Programm des Forums internationaler Medienkunst zu zeitraumexit.

Unter dem Motto “Personal History“ werden neben den Preisträgern 2010 weitere bemerkenswerte Kurz-Filme präsentiert, die sich mit Geschichte und Geschichten sowie der eigenen Vergangenheit und ihrer Bewältigung auseinandersetzen.

 

‘Cómo dibujar animales tristes…’ Pere Ginard & Laura Gines, ES

‘Tree of Forgetting’ Dan Boord & Luis Valdovino, US

‘Nacht um Olympia’ Timo Schierhorn, DE – Best German Experimental 2010

‘Tri-ger.’ Eitan Efrat & Sirah Foighel Bruttmann, IL; BE, NL

‘Red Herring’ Nico Herbst, US

‘5 lessons and 9 questions about Chinatown’ Shelly Silver, US – Dialogue Award 2010

‘Film für übers Sofa’ Daniel Kötter & Hannes Seidl, DE

‘Sisäinen lähiö (Suburb Within)’ Pekka Sassi, FI – EMAF-Award 2010

Mrz 282011

Special im April: eine Ausstellung in der Nacht, am Tag und in der Nacht

 Freitag, 29. April 2011, 21 Uhr – Samstag 30. April 21 Uhr.

Eintritt: frei

 24 Stunden Galerie

24 Bilder

24 Audio-Kassetten mit Hörspielen, Musik und Vogelstimmen

Idee und Durchführung: Wolfgang Sautermeister

Die Namen der beteiligten Künstler_Innen werden noch auf der Homepage bekannt gegeben.

Mrz 282011

Für Freunde des bewegten Bildes

Donnerstag, 28. April 2011, 20 Uhr

Eintritt: frei

 In Kooperation mit dem Verein für visuelle Kunst und Jetztkultur lädt „Flimmerkiste“ Visualisten und Kreative aus dem Bereich Film und Video zum gegenseitigen Austausch ein.

Jeden letzten Donnerstag des Monats bietet sich in der Kaprow-Bar der zwanglose Rahmen, um  Arbeiten vorzustellen oder technische und künstlerische Fragen zu diskutieren.

Mrz 282011

zeitraumexit zu Gast im Kunstraum Oberwelt:

X Neonröhren und eine Katze

Rauminstallation von ASTRONAUT ( Mira Bussemer, Tilo Schwarz)

6. bis 23. Mai 2011

Adresse: Kunstraum Oberwelt, Reinsburgstrasse 93, 70197 Stuttgart

 Die Ausstellungen finden statt im Rahmen des Projekts „Außerhalb“ vom Kunstbüro Baden-Württemberg. Wir danken für die Unterstützung.

Better Tag Cloud