Happy Birthday Fluxus – Neunstundengeburtstagshappening roZku | Ausstellung 30.3.-25.5.2012
Mrz 292012

Ausstellungsprojekt ABBRUCH. UMBRUCH. AUFBRUCH. in Q7,23 & Q 6 Fassade Fressgasse-Mannheim

FlyerWANN:

* VERNISSAGE AM 31.3.2012 / 19.00 UHR
* PROGRAMMABEND 21.04.2012 / 19.00 UHR (PERFORMANCE UND
KATALOGPRÄSENTATION ET AL.)
* AUSSTELLUNG VOM 31.3.2012 BIS 21.4.2012
* ÖFFNUNGSZEITEN: DO/FR/SA VON 16.30-19.30

WO:

* Q7, 23 (EHEMALIGES LADENGESCHÄFT LIGNET ROSE) UND DIE FASSADE Q
6 (FRESSGASSE QUADRATE MANNHEIM)

KONZEPT:

/
_ABBRUCH. UMBRUCH. AUFBRUCH._/
Die Ausstellungskonzeption wird die Tatsache aufgreifen, dass der
Ausstellungsort nur noch kurze Zeit in dieser Form besteht. Das urbane
Leben, unsere Stadt Mannheim, die Quadrate, die Gebäude und die
Architektur verändern sich. Doch nicht nur auf materieller Ebene
(ver-)wandelt sich dieses Quadrat, eben auch auf emotionaler Ebene.

Ein
Abbruch kann ein Aufbruch zu etwas Neuem sein; so ergeben sich
Assoziationsspielräume an Prozesse und Zustände, wie Metamorphosen und
Abschiede oder Neuanfänge etc.
/Abbruch. Umbruch. Aufbruch./ verweist außerdem darauf, dass wir ganz
konkret in die Örtlichkeiten eingreifen und die vorhandene
(Bau-)Substanz verändern dürfen. Wo sonst bietet sich dem Künstler die
Möglichkeit in die Gestaltung der Ausstellungsräume einzugreifen,
anstatt peinlichst genau darauf achten zu müssen beim Hängen bloß keine
der sterilen weissen Wände zu beschmutzen?
Der Titel des Projekts beinhaltet außerdem /Umbruch/ und /Aufbruch/
auf kultureller und gesellschaftlicher Ebene: Es gilt den Umbruch der
gestalterischen Möglichkeiten nicht nur zu dokumentieren, sondern auch
den Aufbruch in ein neues Paradigma von Kunst- und Kultur anzustoßen
bzw. darauf hinzuweisen. Das Nebeneinander verschiedener künstlerischer
Disziplinen (Malerei, Plastik, Video-, Fotografie-,
Performance-Kunst, Bild-Objekte, Installationen und Street-Art) soll
einen simultanen Blick auf verschiedene Medien der Kunstdarstellung
anbieten und so deutlich machen, dass es auf den Inhalt, den Sinn der
Werke ankommt und nicht auf das Medium, in welchem sich dieser
ausdrückt. Es gilt Abstand zu nehmen von Klassifizierungen, welche
Medien sich mehr oder weniger eignen, inhaltlich qualitativ hochwertige
Kunst herzustellen.
Diese Thematisierung von Wandel spiegelt das Konzept /Abbruch.
Umbruch. Aufbruch. /durch die Verknüpfung verschiedener Ebenen: auf
städtebaulicher, materieller, emotionaler, kultureller und auch auf
gesellschaftlichlicher Ebene.

LISTE DER TEILNEHMENDEN KÜNSTLER:

. Georg Jiri Platzer – Installation
. Vanessa May – Plastik
. Lena Tropschug – Fotografie
. Silvia Szabó – Video- und Performances
. Jersch – Street-Art
. Jaró – Objekte
. Eva Wittig – Druckgrafik
. MR – Graffiti

Eine Antwort hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

Better Tag Cloud